Uncategorized

Gründe Teppiche an die Wand zu hängen

Gründe Teppiche an die Wand zu hängen

Es gibt unzählige Gründe, einen Teppich an die Wand zu hängen. Von Ihrer Liebe zu einem großen Kunstgemälde über Ihre Liebe zum Teppichschutz (wertvolle und seltene Teppiche sollten dort platziert werden, wo niemand es wagt, darauf zu treten) und zur Schaffung von Texturen an den Wänden (denn Teppiche sind keineswegs ein Kunstwerk). nicht weiter). Was auch immer Ihre Motivation ist: Wenn Sie einen Teppich vom Boden an die Wand verlegen, wird Ihre Inneneinrichtung viel reicher und bedeutungsvoller.

Die Verwendung von Teppichen hat eine lange Geschichte. Steppennomaden isolierten damit die Wände, Türen und den Boden der Jurte. Die schönsten Perserteppiche, die im 11. Jahrhundert in europäischen Häusern auftauchten, galten als Indikator für den hohen Wohlstand ihrer Besitzer.

Gründe für die Verwendung von Teppichen

Warum hängen Russen Teppiche an die Wand?

Natürlich kannten die Russen schon vor dem Aufstieg der Sowjetunion Teppiche, und selbst die luxuriösesten Teppiche wurden in Regionen des Russischen Reiches wie Taschkent, Turkmenistan und Kasachstan gewebt. Normalerweise waren die meisten russischen Zaren stolz auf ihre teuren und reich verzierten Teppiche, die eher Kunstwerken ähnelten als alles andere.

. Teppiche waren in Europa meist mit Geschenken und Handel mit muslimischen Ländern verbunden, Teppiche hatten im Europa des Mittelalters einen dekorativen Aspekt.
Daher war der Besitz eines Teppichs in Europa ein Zeichen des hohen sozialen Status seines Besitzers, und das Gleiche galt auch in Russland, wo Botschafter den Teppich den russischen Zaren als Geschenk überreichten. Das Gemach von Zar Alexei, der im 17. Jahrhundert regierte, war mit Teppichen gefüllt, die an den Wänden, am Boden und sogar an der Decke hingen.

Diese Mode erreichte die russische Aristokratie und die Reichen und setzte sich im nächsten Jahrhundert fort. Zuvor hatte „Peter der Große“ die erste Teppichfabrik gegründet, die Luxusteppiche zur Dekoration seiner Paläste und Räume herstellte. Im 19. Jahrhundert gelangte die Teppichmode in die Häuser des einfachen russischen Volkes, und Stadtbewohner kauften Teppiche, um ihren Reichtum oder ihren Status in der Gesellschaft zu zeigen.

Wandteppich an der Wand

Die Liebe des russischen Volkes zu Textilien hielt auch in der Sowjetzeit an. Darüber hinaus gibt es mehrere andere Fälle, die die allgegenwärtige Verbreitung hängender Wände in Häusern oder Wohnungen von Bürgern der UdSSR erklären:

1. Solche Produkte waren Raumdekorationen, die hässliche, alte oder zerrissene Tapeten abdeckten, die damals Mangelware waren. Es war sehr schwierig, sie zu bekommen, daher wechselten sie selten.

2. Es war sehr prestigeträchtig, einen hochwertigen und kostbaren handgewebten Teppich zu haben. Nicht jede Familie kann sich solchen Luxus leisten. Sie waren stolz darauf, indem sie ein teures Feature kauften, eine große Warteschlange verteidigten oder es „mit einer Strecke“ herauszogen. Dieses Produkt wurde an der sichtbarsten Stelle platziert, damit die Gäste es sehen und schätzen konnten. Es war eine Demonstration von Reichtum.

3. Auch den Deckwänden wurde die Aufgabe der Schall- und Wärmedämmung zugeschrieben. Durch die Abdeckung der kalten und dünnen Wände haben sie den Raum gemütlich gemacht. 

Teppich an der Wand als einzigartiges Innenelement

In unserer modernen Welt sind Teppiche kreative Produkte mit einem maximalen Anteil an natürlichen Materialien. Oft sind Dinge, die für ein bestimmtes Interieur von Hand gefertigt werden, Einzelstücke. Die hergestellte Leinwand sieht in der Form des Bildes wunderschön aus. Bei dieser Option ist die optimale Anordnung des Rahmens erforderlich, damit das Innenelement schön und eindrucksvoll aussieht.
Ein Teppich in einem modernen Interieur wird auf jeden Fall ein Lichtblick sein, der Ihre Aufmerksamkeit erregen wird; Es sollte durch kleine dekorative Elemente ergänzt werden, die farblich dazu passen.

Heutzutage tragen Teppiche vor allem dazu bei, ein einzigartiges Interieur für eine Wohnung zu schaffen. Heute ist es sehr schwierig, Wollteppiche aus der Sowjetzeit zu finden. Die moderne Textilproduktion bietet ein Produkt in jedem Stil und jeder Farbe.

 

Warum Teppiche verwenden?

Der funktionale Zweck des Teppichs an der Wand

Heute ist der Teppich ein eigenständiger Bestandteil der Raumdekoration. Dabei kann es sich um eine große Leinwand oder ein kleines ausdrucksstarkes Bild handeln, das nach den Wünschen des Designers angefertigt wird. Dennoch haben moderne Produkte Vorteile, die ihren Einsatz in Wohnungen bestimmen:

1. Wohnraumdekoration. Jeder Teppich hat sein eigenes Muster, seine eigene Farbgebung, mit der sich eine einzigartige Dekoration gestalten lässt. Diese Gestaltungsmöglichkeit sollte sorgfältig überlegt werden, damit die Umgebung die Aufmerksamkeit nicht von der Leinwand ablenkt.

2. Schallschutzabdeckung. Aufgrund seiner Dichte übertönt die Wandverkleidung den Lärm, der von außen ins Haus dringt.

3. Wärmedämmprodukt. Indem Sie die Wand mit einem ähnlichen Innenelement behängen, können Sie sie erheblich isolieren.

4. Die Fähigkeit, Unregelmäßigkeiten und Fehler auf der Wandoberfläche zu verbergen und sie mit einer luxuriösen Leinwand abzudecken. Es verbirgt nicht nur alle Mängel der Oberfläche, auf der es hängt, sondern lenkt auch vom Rest ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn − 7 =